Fachtag MEHRSPRACHIGKEIT IM BERLINER BILDUNGSSYSTEM:
Herkunftssprachlicher Unterricht und die Perspektive der Migrant*innenorganisationen
– Onlinekonferenz am 24.09.2020, 10-15:30 Uhr –

Berlin lebt viele Kulturen und Sprachen. Mehrsprachigkeit ist unübersehbar. Jedoch wird dringend eine institutionelle Förderung von Mehrsprachigkeit benötigt.

Anlässlich des Europäischen Tages der Sprachen steht der Fachtag zur Mehrsprachigkeit in Pankow seit 2015 fest im Veranstaltungskalender. Der jährliche Austausch macht Mehrsprachigkeit als Potenzial sichtbar und beschäftigt sich mit der Stärkung der institutionellen Förderung von Mehrsprachigkeit. In diesem Jahr findet der Fachtag berlinweit als Onlinekonferenz statt: am 24. September 2020, 10:00-15:30 Uhr.

Zentrales Thema des Fachtags ist die Mehrsprachigkeit im Berliner Bildungssystem mit dem Fokus auf der Umsetzung des herkunftssprachlichen Unterrichts in Berliner Schulen.

Die Berliner Senatsverwaltung entwickelt derzeit ein Konzept der Mehrsprachigkeit an Berliner Schulen. Der Fachtag hat zum Ziel, insbesondere Migrant*innenorganisationen mit ihrem Fachwissen an der Gestaltung dieses Konzepts zu beteiligen.

Eingeladen sind das Fachpublikum, insbesondere aus den Bereichen Bildung, Sprachen und Interkulturalität, sowie die Verwaltung, mehrsprachige Familien, Interessierte und natürlich alle migrantischen Vereine und Initiativen. Durch die digitale Umsetzung des Fachtages hoffen wir, auch Interessierte außerhalb Berlins zu erreichen.

Diskutieren Sie mit!

Was Sie erwartet: Das Programm finden Sie hier.

Mehr Informationen und Anmeldung unter info@migra-up.org und über das Anmeldeformular.

Ein paar Eindrücke und einen Rückblick auf vergangene Fachtage gibt es hier.

Ihr Organisations-Team
Fachtag MEHRSPRACHIGKEIT IM BERLINER BILDUNGSSYSTEM