Im Rahmen des Projekts „Einführung der Familien in die deutschen Kultur- und Gesellschaftsverhältnisse; Sprachmittlung an Schulen (für die Altersgruppen von 6 – 19) und Verweisberatung Arbeitsmarktintegration (für die Altersgruppe 16 – 27) – im Bezirk Pankow“

bietet die OASE Berlin

Unterstützung und Beratung im Umgang mit Roma-Familien

Wir sind Ansprechpartner*innen für die Mitarbeitenden aller Schulen und Bildungsträger des Bezirksamtes Pankow, die mit dem Personenkreis der Roma zusammenarbeiten.

Hauptbestandteil des Projektes ist die Beratung und Sprachmittlung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen aus Roma-Familien und ihren Eltern. Wir unterstützen dabei nicht nur Lehrkräfte, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen aller Schulen und Bildungsträger des Bezirksamtes Pankow, sondern auch die betroffenen Familien. Die Familien werden von uns nach Möglichkeit betreut und bei der Lösung schulbezogener Probleme unterstützt.

Damit möchten wir Ausgrenzungstendenzen an den Schulen in Pankow entgegenwirken und diese präventiv bekämpfen. Gleichzeitig möchten wir auch Personen im Umgang mit Roma sensibilisieren und sie bei ihrer Arbeit durch Vermittlung unterstützen.

Was bieten wir konkret an?

Grundsätzlich werden Schulen und Bildungsträger in der Kommunikation mit Kindern und Jugendlichen aus Roma-Familien und ihren Eltern unterstützt. Wir dienen als verlässliche Ansprechpartner*innen auch für die betroffenen Familien mit kontinuierlicher Begleitung bei schulbezogenen Problemen.

Dies beinhaltet:

  • Sprachmittlung bei Elterngesprächen, Elternabenden und schulischen Großveranstaltungen
  • Vermittlung zwischen Schulen/Bildungsträgern und Roma-Familien
  • Aufklärung über das deutsche Schulsystem
  • Sensibilisierung der betroffenen Mitarbeiter*innen mit dem Ziel, die Situation der Roma in ihren Herkunftsländern zu erklären und Verständnis für die sozioökonomische Lage der Betroffenen zu wecken
  • Begleitung und Unterstützung in Gesprächen zwischen den Familien und Schulen/Bildungsträgern
  • Hilfe bei der Erarbeitung von realisierbaren Zielen und Zwischenzielen
  • Aufzeigen von Problemlösungsstrategien
  • Kommunikation und enge Zusammenarbeit mit Mitarbeiter*innen der Schulen und Bildungsträger
  • Unterstützung beim Abbau von Kommunikationshemmnissen
  • Hilfestellung und Verweisberatung an Fachberatungsstellen bei alltagsbezogenen Problemen
  • Stärkung eigenverantwortlichen Handelns und interkultureller Kompetenzen

Kontakt:

Frau Ekaterina Hollbach
Tel.: 030 300 2440 51 / 0177 731 4743
beratung-roma@oase-berlin.org

Das Projekt wird durch die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert.

logo_senatsverwaltung_ias