Der internationale politische Film

***(english summary below)***

Die OASE freut sich, im letzten Film der politischen Filmpreihe im Projekt „Interkulturell – Gemeinsam gegen Ausgrenzung“ den Film

„ID without Colours“

nächsten Freitag im Café des InterKULTURellen Haus Pankow zeigen zu können. Es geht um die Thematik des „racial profilings“.

Im Anschluss wird es die Möglichkeit eines Gesprächs mit Mitarbeitern von Reach Out, Beratungsselle in Berlin für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Berlin geben.

Infos:
http://www.kop-berlin.de/veranstaltung/filmpremiere-id-without-colours

In der Filmankündigung heißt es:

Der Migrationsrat Berlin-Brandenburg und die Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt präsentieren den ersten Dokumentarfilm über Racial Profiling in Deutschland.
„Auch in Berlin gehört Racial Profiling zur Tagesordnung. Aus aller Welt kommen Menschen in die deutsche Hauptstadt, um die künstlerische und kulturelle Atmosphäre der Stadt zu genießen. »Berlin ist multikulti« ist das Image, das sich die Hauptstadt auf die Fahne geschrieben hat. Die Realität ist komplizierter.“

Seit 2002 wurden in einer berlinweiten Chronik über 150 Fälle rassistischer Polizeigewalt von der Berliner Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt (KOP) dokumentiert.“

Der Eintritt ist frei!

//

English Summary:

Friday, we are happy to show the first film about „racial profiling“ in Germany in the café OASE – the film will be in German and English, there will be a Q & A after the screening with members of Reach out and KOP, who work with victims of racial attacs.

Would be nice to see you, free entry.

//

Trailer:
http://vimeo.com/56311571

Wir freuen uns auf Gäste!

Jochen Schwarz & Violeta Cotado