Beginn der neuen AGH-MAE-Maßnahme
Flüchtlingen Perspektiven ermöglichen – Unterstützung der Arbeit
im InterKULTURellen Haus Pankow

Am 01. Mai hat unsere neue AGH-MAE Maßnahme “Flüchtlingen Perspektiven ermöglichen – Unterstützung der Arbeit im InterKULTURellen Haus Pankow” begonnen. Das Projekt, in dessen Rahmen wir bis zu zehn neue Mitarbeiter*innen begrüßen dürfen, ist zunächst auf ein halbes Jahr befristet. Die Teilnehmenden sind Geflüchtete, die uns in diversen Bereichen unserer Arbeit unterstützen. Bisher haben sechs Teilnehmende aus Syrien, Eritrea und dem Irak ihre Arbeit bei uns aufgenommen: Drei unterstützen die Integrationslots*innen, zwei sind in der Begegnungsstätte – dem Café OASE – eingesetzt, ein weiterer Teilnehmer übernimmt allgemeine Bürotätigkeiten. Ziel des Projektes ist es, Geflüchteten zur Förderung der sozialen Integration Arbeitsperspektiven zu eröffnen und das Knüpfen sozialer Kontakte zu erleichtern.

Das OASE Berlin – Team heißt die neuen Mitarbeiter willkommen und bedankt sich für die gute Zusammenarbeit!